Borkum, Fotos, Gedanken

Morgens, wenn die Gäste noch schlafen oder in langen Schlangen vor den Bäckern stehen.

Morgens, wenn der Strand noch ziemlich unberührt und friedlich vor einem liegt.

Morgens, wenn die Möwen die Überreste des vergangenen Tags verspeisen.

Morgens, wenn vereinzelte Freizeitsportler ihre Nordic Walking Stöcke am Spülsaum entlang tragen.

Morgens, wenn die Insel erst langsam erwacht und fleißige Hände alles für den Tourismus bereiten.

Morgens, wenn man die Ruhe, die die Insel ausmacht, auch im Sommer noch spürt.

:)

Allgemein, News

Corona Warn Apps veröffentlicht

Nun sind die Corona Warn Apps offiziell verfügbar.
Für IOS hier zu finden.
Für Android User hier.
Die App wurde von der Telekom und SAP entwickelt und vom RKI in den Stores veröffentlicht.

Höchste Priorität hat eure Privatsphäre, die Daten sind daher komplett verschlüsselt und dezentral gespeichert (man nutzt die Schnittstellen von Apple und Google).

Die Funktionsweise wird vom Herausgeber so umschrieben:

Die Geräte in Deiner Nähe sammeln pseudonyme Rolling Proximity Identifiers (RPI, rollierende Näherungs-IDs). Das sind IDs, die den Datenschutz sicherstellen und sich regelmäßig in kurzen Abständen ändern und so eine Nachverfolgung des Geräts verhindern. Neben diesen speziellen IDs sammeln die Geräte in Deiner Nähe keine weiteren Informationen von Deinem Gerät. Diese IDs können lediglich mit ebenfalls pseudonymen Diagnoseschlüsseln verknüpft werden, um die Begegnungserkennung durchzuführen. Eine Verknüpfung mit Benutzerkennungen oder der Seriennummer (IMEI) Deines Geräts ist nicht möglich.

Da sich diese IDs alle 10 bis 20 Minuten ändern, könnte z.B. eine Person, die jeden Tag im Bus neben sitzt, Dich selbst dann nicht mit einer ID in Verbindung bringen, wenn die Liste der verfügbaren RPIs einsehbar wäre.